Affirmationen Unterbewusstsein

Mein Unterbewusstsein ist auf meiner Seite. Ich unterstütze es mit aufbauenden Gedanken.

In der heutigen Affirmation geht es darum, der Programmierung deines Unterbewusstseins mit Affirmationen mehr Wichtigkeit zu geben. Wir wissen um die Macht der Affirmation, aber oft fällt es uns schwer am Ball zu bleiben.

Deshalb die Idee, für ein paar Tage speziell dafür eine Affirmation zu verwenden.

Warum es so wichtig und hilfreich ist, dein Unterbewusstsein absichtsvoll zu gestalten

Dein Unterbewusstsein hat eine immense Macht, deine Lebenserfahrungen zu kontrollieren. Von den Nahrungsmitteln, die du (automatisch) zum Essen auswählst, bis zu den Handlungen, die du jeden Tag machst, dem Niveau des Einkommens, das du verdienst, oder wie du auf Stresssituationen reagierst.

Jedes einzelne Teil wird von deinen unterbewussten Überzeugungen und Interpretationen und von Automatismen in deinem Unterbewusstsein geleitet.

Dein Unterbewusstsein ist wie die Autopilot-Funktion in einem Flugzeug. Es wurde vorprogrammiert, um einer bestimmten Route zu folgen, und du kannst nicht von dieser Route abweichen – es sei denn, du änderst die darin programmierten Anweisungen aus der Vergangenheit.

  • Die gute Nachricht: dein Unterbewusstsein ist da zu da, dir zu helfen. Es versucht Programme und Abkürzungen zu bilden, die dir das Leben erleichtern.
  • Die schlechte Nachricht: durch zufällige Einflüsse in deiner Vergangenheit, haben sich in deinem Unterbewusstsein auch Programme gebildet, die nicht so nützlich sind. Manchmal stehen wir uns selbst im Weg.

Ein fester Entschluss, hier lenkend einzugreifen, gibt dir mehr Kontrolle über dein Leben! Statt sich zufälligen “Programmen” zu überlassen, fängst du an, dein Unterbewusstsein als nützlichen Helfer zu sehen, der dir mit seinen Fähigkeiten hilft, dein Leben mehr nach deinen Ideen zu gestalten.

Wie funktioniert das Unterbewusstsein?

Das “Unterbewusstsein” ist der Teil deines Geistes, der unterhalb deines normalen Wachzustandes arbeitet.

Im Moment verwendest du hauptsächlich dein Bewusstsein, um diese Wörter zu lesen und ihre Bedeutung zu verstehen.

Aber unter diesem mentalen Fokus arbeitet dein Unterbewusstsein eifrig hinter den Kulissen und absorbiert oder verwirft Informationen basierend auf einer bestehenden Wahrnehmung der Welt. Aus deinen Erfahrungen zieht dein Unterbewusstsein Schlussfolgerungen. Und aufgrund dieser Schlussfolgerungen steuert es dein Verhalten.

Diese Schlussfolgerungen sind Überzeugungen darüber,

  • wie die Welt funktioniert.
  • was gut oder schlecht ist.
  • welche Erfahrungen du vermeiden solltest.
  • wie du dich wohlfühlst.
  • was deine Stärken und Schwächen sind.
  • ob du liebenswert bist. Und Vieles mehr!

Diese Überzeugungen haben sich schon gebildet, als du ein Kind warst. Jeder Erfahrung deines Lebens hat sich deinem Unterbewusstsein eingeprägt. Es hat Informationen rund um die Uhr wie ein Schwamm aufgenommen.

Du hast Erfahrungen gemacht und je nachdem, ob du dich dabei gut oder schlecht gefühlt hast, hat dein Unterbewusstsein entsprechende Überzeugungen und Programme gebildet.

Du kannst wahrscheinlich sehen, warum dies später im Leben ein Problem werden kann. Jedes Mal, wenn jemand dich dumm, wertlos, langsam, faul oder schlimmer nannte, hat dein Unterbewusstsein diese Informationen einfach gespeichert.

Möglicherweise hast du auch Nachrichten über deine Chancen im Leben bekommen. Oder negative Meinungen über deine körperlichen Fähigkeiten, Hautfarbe, Geschlecht oder wirtschaftlichen Status deiner Familie bekommen.

Als du 7 oder 8 Jahre alt warst, hattest du bereits eine solide Grundlage deiner Überzeugungen, basierend auf all dem Programmieren durch Menschen und Erfahrungen in deinem Leben.

Wie wirkt sich diese “alte” Programmierung auf dich aus?

Jetzt, als Erwachsener, denkst du vielleicht, dass du die verletzenden oder unwahren Botschaften, die du in der Vergangenheit aufgenommen hast, einfach vergessen oder ignorieren kannst, aber es ist nicht ganz so einfach.

All diese Informationen sind in deinem Unterbewusstsein gespeichert. Normalerweise bist du dir dessen also nicht „bewusst“. Aber manchmal kommt es dann doch zutage. Nämlich wenn deine unbewussten Überzeugungen dir im Weg stehen und das verhindern, was du bewusst erreichen willst.

Hast du jemals versucht, ein Ziel zu erreichen, und hast dich an jeder Ecke sabotiert? Bescheuert, nicht wahr? Es ist wichtig zu wissen, dass du nicht defekt bist oder zum Scheitern verurteilt bist.

Wahrscheinlich hast du einige alte programmierte Nachrichten, die mit den neuen Absichten kollidieren, die du umsetzen möchtest.

Dies ist eine ausgezeichnete Nachricht, weil es bedeutet, dass du fast alles erreichen kannst, wenn du dir zuerst die Zeit nimmst, dein Unterbewusstsein neu zu programmieren!

Selbstsabotage durch alte Programmierungen im Unterbewusstsein

Lass uns mal kurz anschauen, wie die alten Informationen gespeichert wurden und dich heute behindern.

Zum Beispiel, welche Art von Nachricht würdest du speichern, wenn du heute im Laufe des Tages unerfreulicherweise von jemandem abgelehnt wirst, den du interessant findest?

Dein Unterbewusstsein würde sofort durch deine Erinnerungen jagen und andere Beispiele der Ablehnung finden (wie damals, als dein bester Freund dich ignoriert hat, um mit den bekannteren Kindern abzuhängen) und die Schlussfolgerung ziehen, dass du irgendwie unwürdig bist oder nicht liebenswert und verdienen es abgelehnt zu werden.

Nun, hier ist das Interessante: Wenn du später eine neue Erfahrung machst, die mit einem bereits etablierten Glauben in Konflikt steht, wird dein Unterbewusstsein

  1. die neue Erfahrung schlicht ignorieren und als unwichtig oder Ausnahme abtun.
  2. Oder die Erfahrung so uminterpretieren, so dass es mit deiner bestehenden Sicht der Realität übereinstimmt.

Hier ein Beispiel: Nehmen wir an, du glaubst, dass du unattraktiv bist und eine attraktive Person nimmt Kontakt mit dir auf, um dich kennenzulernen.

Wahrscheinlich ist das erste, was du denken wirst, dass es ein Witz oder ein grausamer Trick sein muss. Du wirst nicht glauben, dass diese Person dich attraktiv finden könnte, weil du bereits glaubst, dass du unattraktiv bist.

Unter der Oberfläche deines bewussten Bewusstseins schreit dein Unterbewusstsein: “Auf keinen Fall !! Diese Person ist viel zu attraktiv, um sich für mich zu interessieren, etwas stimmt hier nicht … ”

Dann wirst du entweder diese Person ablehnen, bevor sie dich ablehnen kann, oder sonst etwas tun, um etwas zu sabotieren, was eine großartige Beziehung sein könnte.

Das Gleiche passiert, wenn du dich anstrengst, deine Ziele zu erreichen. Irgendwann fängst du an zu glauben, dass du nicht in der Lage bist, erfolgreich zu sein, also wirst du Versagen erwarten und am Ende auch immer Versagen produzieren!

Du kannst dir wahrscheinlich viele andere Situationen vorstellen, in denen dein Unterbewusstsein dich einschränkt.

Wie du dein Unterbewusstsein auf einen neuen Kurs bringst

Du kennst schon die Macht der Affirmationen. Es sind kurze, positive Aussagen, die du lesen kannst, sprechend oder flüsternd wiederholen kannst oder von Aufnahmen hören kannst. Mit Affirmationen kannst du dein Unterbewusstsein neu programmieren, damit du positiver über dich selbst denken kannst.

Ein Beispiel für eine Affirmationen ist “Ich bin ruhig und entspannt.” Es ist egal, was dein aktueller Zustand tatsächlich ist, du kannst den gewünschten Zustand immer noch erreichen, indem du die Affirmationen dauerhaft wiederholst und glaubst. Dein Unterbewusstsein wird die Aussage aufgreifen und die neuen Gefühle hervorbringen.

Affirmationen können dein Leben verändern

Wenn es um die Welt der Affirmationen geht, besteht die einzige Anforderung darin, sich der neuen Affirmation mit offenem Geist zu nähern. Danach lässt du einfach die Aussagen über dich hinwegspülen und du kannst dein Leben ganz von alleine verändern.

Der Schlüssel ist, die Affirmationen in dein Unterbewusstsein zu bekommen. Dies ist am einfachsten, wenn du gerade aufwachst oder wenn du in den Schlaf treibst. Dies sind Momente, in denen dein Bewusstsein weniger eingreift.

Wenn du das “Ich bin ruhig und entspannt” -Beispiel ohne Aufgeschlossenheit verwendest, wird dein Bewusstsein natürlich sagen “Hey! Ich bin nicht ruhig und entspannt.” Ärgere dich nicht, wenn dein Bewusstsein gerne viel hineinspringt; mit Ausdauer werden die Affirmationen es zu deinem Unterbewusstsein schaffen.

Wie wirst du wissen, ob deine Bemühungen im Unterbewusstsein funktionieren?

Affirmationen haben die Kraft, dein Unterbewusstsein auf die gleiche Art und Weise zu programmieren, wie ein Computerprogramm geschrieben werden kann. Du verbringen aktiv Zeit damit, diese kurzen positiven Aussagen zu sagen und dich darauf zu konzentrieren, und schließlich greift dein Unterbewusstsein automatisch auf sie zurück.

Einer der schwierigsten Aspekte bei der Neuprogrammierung deines Unterbewusstseins besteht darin, dass du nicht hineinschauen und sehen kannst, was noch da ist, was geändert werden muss.

Stattdessen musst du eine Selbstwahrnehmung entwickeln. Du musst dein Denken und Fühlen beobachten, und aus deinem Verhalten Rückschlüsse ziehen.

Hier einige Punkte, an denen du Fortschritte erkennen kannst:

  • Du beginnst dich stärker, selbstbewusster und glücklicher zu fühlen.
  • Du bist bereit, Risiken einzugehen und dich Herausforderungen zu stellen.
  • Deine Träume und Ziele scheinen nicht mehr überwältigend – nur aufregend.
  • Du fühlst ein tieferes Gefühl von innerem Frieden, als ob sich innere Konflikte auflösen würden.
  • Du ziehst mehr Möglichkeiten an, um in jedem Bereich deines Lebens zu expandieren und zu wachsen.

Kurz gesagt, du wirst wissen, wann Veränderungen in deinem Unterbewusstsein stattfinden, weil du eine Veränderung in deinem inneren und äußeren Wesen bemerken wirst. Die Beweise sind normalerweise unbestreitbar!

Konsequente, beständige Verstärkung

Es ist wichtig, dieser Neugestaltung Zeit zu geben. Erwarte keine unmittelbaren Veränderungen von heute auf Morgen. Gelegentlich kann das passieren, aber es dauert oft länger. Manche Leute berichten, dass sie sofort Ergebnisse aus ihren Bemühungen sehen, während andere feststellen, dass es eben länger dauert, bis sie das Unterbewusstsein erreichen.

Sei konsequent und beständig mit den Methoden, die du anwendest, um mehr positive Botschaften in deinem Unterbewusstsein einzupflanzen.

Sobald diese Veränderungen sichtbar werden, wirst du motiviert sein, weiter zu machen. Aber bis das passiert, bleib dabei und wisse, dass diese Veränderungen lebenslang und kraftvoll sind und dass es sich lohnt, darauf zu warten!

Deshalb, bleibe am Ball und sage dir in den nächsten Tagen immer wieder:

Affirmation runterladen

Mit Klick oder Tap kannst du das Affirmationsbild in voller Größe öffnen. Dann kannst du es auf deinem PC, Tablet oder Phone speichern.

3 Comments

  1. marta 20. August 2018 at 22:36 - Reply

    Sehr ausführlich und klar erklärt.
    Bin motiviert daran zu arbeiten mein Unterbewusstsein mit positiven Affirmationen neu zu programmieren.
    Herzlichen Dank für die Bemühungen. Jedes Mal eine große Bereicherung.
    Liebe Grüße Marta

    • Ralf Michael 24. August 2018 at 09:55 - Reply

      Super, vielen Dank, Marta.

      Viel Erfolg mit der Affirmation!

  2. Margit Seemann 5. Juni 2019 at 21:04 - Reply

    Ich würde mehr Affirmationen zum Thema abnehmen und Gesundheit lesen.

Leave A Comment