Affirmationen Selbstheilung – Deepak Chopra

Dankbarkeit und Friede fließen wie ein klarer, heilender Strom durch mein Denken und durch meinen Körper.
Deepak Chopra ~

In diesem Beitrag bekommst du eine Affirmation, mit der du dich rundum wohl fühlen kannst. Und je mehr du dich darauf einläßt, desto mehr wird diese Affirmation auf immer tieferen Ebenen wirken.

Es ist zurzeit (ich schreibe das am 25. Februar 2017) unter allen 53 Affirmationen auf HeileDeinLeben.de meine Lieblingsaffirmation. Im Bild unten siehst du meinen Arbeitsplatz, prominent mit dieser Affirmation von Deepak Chopra geschmückt.

Wie du diese Affirmation von Deepak Chopra benutzen kannst: Tag 1

Schon beim ersten Lesen tut die Affirmation spürbar wohl. Versuche mal einen Tag lang, den Satz so oft wie möglich gedanklich zu wiederholen. Vielleicht gefällt es dir auch, ihn einige Male laut auszusprechen.

Er ist ein bisschen lang. Deshalb schreibst du ihn vielleicht auf einen kleinen Zettel, so dass du im Laufe des Tages nachschauen kannst. Das ist einfacher, als sich später unnötige Sorgen zu machen, ob du dir den Text “richtig” gemerkt hast. 🙂

Es ist nicht nur ein langer Satz, sondern auch eine Affirmation mit vielen spannenden Bestandteilen. Du kannst natürlich einfach nur mehrere Tage lang den ganzen Satz benutzen und auf dich wirken lassen.

Es geht aber auch abwechslungsreicher und tief-gehender!

Ich möchte dir heute mal eine Methode vorstellen, wie man eine Affirmation abwechslungsreicher und intensiver benutzen kann. Die Standardvorgehensweise ist ja, dass man den jeweiligen Satz einfach nur so oft wie möglich, mehrere hundert Mal am Tag, wiederholt.

Diese Affirmation ist wirklich proppenvoll mit verschiedenen Aspekten. [Ich hab erst “proppevoll” geschrieben, aber der Duden sagt, es muss ein “n” rein. Wieder was gelernt!]

Wenn du Abwechslung reinbringen willst, richte doch an jedem Tag der Woche besondere Aufmerksamkeit auf jeweils einen anderen Teil des Satzes.

Dazu hier ein paar Ideen, wie du das aufteilen kannst:

Tag 2 und Tag 3: Dankbarkeit und Friede

“Dankbarkeit und Friede” ist der erste Abschnitt der Affirmation. Und da sind schon zwei ganz grundsätzliche, wertvolle Begriffe drin. Man könnte sich schon mit einem einzigen der beiden Worte stundenlang meditativ beschäftigen.

Wie könnte das jetzt z.B. mit dieser Affirmation aussehen?

Tag 2: Dankbarkeit

  1. Du denkst oder sprichst mehrmals die Affirmation. D.h. den ganzen Satz.
    “Dankbarkeit und Friede fließen wie ein klarer, heilender Strom durch mein Denken und durch meinen Körper.”
  2. Dann richtest du deine Aufmerksamkeit auf das Wort Dankbarkeit. Erinnere dich, wie Dankbarkeit sich anfühlt. Lass das Gefühl in dir aufsteigen.
  3. Denke wieder mehrmals den ganzen Satz. Und lass diesmal bewusst das Gefühlt Dankbarkeit mit dem ganzen Satz mitschwingen. Spüre hin, wie die Dankbarkeit fließt.

Tag 3: Friede

  1. Du wiederholst wieder mehrmals die ganze Affirmation.
  2. Dann richtest du deine Aufmerksamkeit auf das Wort Friede. Du erinnerst dich, wie Friede sich anfühlt. Lass das Gefühl in dir aufsteigen.
  3. Denke wieder mehrmals den ganzen Satz. Und lass diesmal bewusst das Gefühlt Friede mit dem ganzen Satz mitschwingen. Spüre, wie Friede fließt.

Tag 4: “fließen wie ein klarer, heilender Strom”

Du gehst genauso 3-schrittig vor wie an Tag 2 und 3. Nur dass du heute deine Aufmerksamkeit auf die Idee des klaren, heilenden Stroms richten, der da durch dich fließt.

  1. Mehrmals die ganze Affirmation denken oder sprechen.
  2. Die Aufmerksamkeit auf die Idee des Stroms richten. Oder die Idee des Fließens. Male dir diese Idee in deiner Phantasie weiter aus.
  3. Wieder mehrmals die ganze Affirmation, mit Aufmerksamkeit auf dem fließenden Strom.

Du könntest sogar erforschen, wie unterschiedlich sich ein “klarer Strom” anfühlt, im Vergleich zu einem “heilenden Strom.”

Tag 5: “durch mein Denken”

Hier kannst du einen Tag der Idee widmen, wie dieser Strom spezifisch durch dein Denken strömt und wirkt.

Dein Denken, das ist die Welt deines ständigen inneren Dialogs. Die Gedanken, die einem so den ganzen Tag durch den Kopf gehen. Vielleicht zählt dazu aber auch die Welt deiner Überzeugungen, die Welt der Dinge, die du “weißt”, soweit sie in Worte gefasst sind.

Was bedeutet das für dich?

  • Wie wirken sich Dankbarkeit und / oder Friede in deinen Gedanken aus?
  • Was bewirkt der klare, heilende Strom?
  • Was bedeutet Heilung in Bezug auf deine Gedanken?

Die 3 Schritte sind die gleichen:

  1. Zur Einstimmung den ganzen Satz mehrmals wiederholen.
  2. Dann malst du dir die Idee des Tages aus: Das Fließen des Stroms durch dein Denken.
  3. Dann wiederholst du weiter die Affirmation, mit Schwerpunkt auf der Heilung des Denkens.

Tag 6: “und durch meinen Körper.”

Vermutlich hast du schon eine klare Vorstellung, was Heilung im Bezug auf den Körper bedeutet. Am 6. Tag könntest du erforschen, wie nun der klare, heilende Strom von Dankbarkeit und Friede heilend wirkt.

  • Du wiederholst einige Male die ganze Affirmation.
  • Du richtest die Aufmerksamkeit auf deinen Körper. Wenn du konkrete Beschwerden hast, vielleicht auch auf einzelne Körperteile.
    Male dir dann mit deiner Vorstellungskraft aus, wie der klare, heilende Strom von Dankbarkeit und Friede dort entlang strömt.
  • Und dann wiederholst du mehrmals die ganze Affirmation, mit deiner Aufmerksamkeit auf der heilenden Wirkung in Ihrem Körper.

Ausmalbild zur Affirmation

Hier kannst du ein druckbares Ausmalbild als PDF runterladen. Einfach aufs Bild klicken.

Wie gefallen dir diese Methode und diese Affirmation?

Das ist sicher eine ungewöhnliche und intensive Methode, sich mit einer Affirmation zu beschäftigen.

Wie findest du das?

Schreib mir gerne in den Kommentaren am Ende dieser Seite…

Affirmation runterladen

Mit Klick oder Tap kannst du das Affirmationsbild in voller Größe öffnen. Dann kannst du es auf deinem PC, Tablet oder Phone speichern.

Affirmationstext: Die heilende Kraft in mir weiß genau was zu tun ist. Ich entspanne mich und vertraue meinen Selbstheilungskräften.